Betriebsordnung

Haftung

Die Benutzung der Anlage geschieht auf eigene Gefahr. Die entsprechende Versicherung ist Sache des Benutzers. Der Verein Pro Freestyle Halle Zürich lehnt jede Haftung ab.

Hausregeln

  • Bitte nimm Rücksicht auf die anderen BenutzerInnen.
  • Wir empfehlen das Tragen einer kompletten Schutzausrüstung. Diese kann gegen ein Depot kostenlos ausgeliehen werden.    
  • Für Kinder unter 10 Jahren gelten spezielle Öffnungszeiten und Aufsichtspflicht.
  • Scooter und Fahrräder (BMX/MTB) mit „Metall-Pegs“ dürfen die  Anlage nicht benützen. „Plastik Pegs“ bilden eine Ausnahme.
  • In der Freestyle-Halle gilt ein absolutes Rauchverbot. 
  • Draussen vor der Halle und im gesamten Quartier herrscht das Gastrecht. Das heisst, man benimmt sich ruhig und anständig. Ab 22.00 Uhr ist Nachtruhe.

 

  • Der Bereich hinter dem Kassentresen ist für die BenutzerInnen Tabu, die Benutzung des Computers wird nur in Ausnahmefällen und unter Aufsicht des Personals gewährt.
  • Die Miniramps dürfen unter keinen Umständen gewaxt werden. An den anderen Obstacles dürfen nur in Absprache mit dem Hallenteam Wachs angebracht werden.
  • Den Anweisungen und Aufforderungen des Betriebspersonals ist Folge zu leisten. Ein Verstoss gegen die Betriebsordnung, Diebstahl oder ein Beschädigen der Infrastruktur wird mit einem Hausverbot geahndet.
  • Mit dem Kauf des Tageseintritts oder einer Jahreskarte wird automatisch diese Betriebsordnung akzeptiert.

Wir danken dir für dein Verständnis und das Einhalten dieser Regeln.